Menu
A+ A A-

Wanderung mit Höhenangst

(Fast) jeder Tag unseres Sommerlager begann mit einem gemeinsamen Frühstück, an das sich auch immer die Ansagen für den Tag anschließen.

Die heutige Ansage führte jedoch bei den wenigsten Kindern zu Jubelgeschrei und Freudensprüngen. Eine ganztägige Wanderung wurde angeküdigt.

Viele Kinder reagierten mit den Fragen: „Müssen wir wirklich mit?“ oder „Dürfen wir nicht hierbleiben? Wir stellen auch wirklich nichts an!“ Alle diese Fragen wurden konsequent mit „Nein!“ beantwortet. Es half also Kein Bitten und Betteln, jeder musste mit.
Unsere Wanderung führte uns über den Römersattel zur Vorderkaserklamm und mitten durch militärisches Sperr-/Übungsgebiet, das sollte später noch unser Glück sein.

(Keine Sorge, es war ein gekennzeichnete Wanderweg.) Unterwegs gab es viel verschiedene Natur zu bestaunen und Kühe zum Anfassen. Nicht jeder Manns Sache, aber für viele doch ein tolles Erlebnis.

Der Hinweg wurde von allen Kindern, auch denen mit Höhenangst, gut bewältigt und bei der Klamm angekommen konnte sich jeder auf das schon bereitstehende Picknick in Form von Brot und Brötchen, Käse und Wurst und Apfel und Gurke freuen.
Da der Hinweg leider bereits etwas länger gedauert hat, war es verständlich, dass keiner so recht Lust hatte nach nur kurzer Rast wieder den Rückweg anzutreten. Außerdem war der angekündigte Regen nicht mehr weit entfernt.

Der Regen kam dann auch und das ziemlich heftig. Er war es aber auch, der den Kindern und auch uns Betreuern ein unvergessliches Erlebnis bereiten sollte.
Auf unserem Rückweg fuhr eine Militäreinheit an uns vorbei, die grade ihre Übung beendet hatte.

Die Kinder hielten den Daumen raus und siehe da, nachdem die Soldaten an der Kaserne abgesetzt waren drehten die Wagen, um uns einzusammeln und alle bei uns vor der Haustüre abzusezen. Für die ganz durchnässten hatten sie sogar noch die Gold/silbernen Wärmedecken dabei, in die sich die Kinder einwickeln konnten. Zum großen Erstaunen der Kinder machten die dann auch wirklich sehr schnell sehr warm.

Dank diesem Transport schafften es die meisten Kinder noch zu duschen und sich warme Klamotten anzuziehen, bevor das Abendessen fertig war und ein Gesprächsthema beim Essen gab es auch gleich.

Mehr in dieser Kategorie: « Tagesausflug in die Eisriesenwelt

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.



Anti-spam: complete the taskJoomla CAPTCHA
Nach oben