Menu
A+ A A-

Sonne in Österreich

An unseren zwei richtig sonnigen Tagen in Österreich kamen wir nicht drum herum uns in die Nähe des Wassers zu begeben. Den ersten Tag verbrachten wir in Freibad, den zweiten am Lauchsee.

Den Hinweg zum Freibad legten wir zum Teil zu Fuß zurück, was nicht bei wenigen zu Gestöhne geführt hat. (Zugegeben, der erste Teil des Weges ging es immer nur Bergauf, aber die Strecke, die man Bergauf geht, geht man hinterher immer wieder Bergab. Es gleicht sich also aus.)
Beim Freibad angekommen waren kleine Wehwehchen, Müdigkeit und schmerzende Füße dann aber wieder ganz schnell vergessen. Es leben die heilenden Kräfte von Freibädern. (Ich denke viele Eltern werden die Heilenden Kräfte eines Frei- oder Schwimmbads, die jeglichen Schmerz und jegliches Meckern verschwinden lassen schon mal erlebt haben.)

Im Freibad wurden dann die ein oder anderen Erfolge gefeiert. Man konnte dem Betreuer, der einen döppen wollte grade noch so entwischen, oder konnte ihn, was noch besser war, selber döppen. Der ein oder andere wagte sich sogar aus Sprungbrett und schaffte seinen ersten Kopfsprung aus 3m Höhe.

Die Rückweg wurde zu Freude aller mit dem Bus zurückgelegt. Und in einem weiteren Punkt waren sich die Kinder einig. Der Tag im Freibad ging viel zu schnell vorbei.

Auch der Tag am Lauchsee war sehr schön. Auch hier musste ein Teil des Hinweges zu Fuß zurückgelegt werden. Der Weg ging 20min bergauf und wurde von allen, wenn auch nicht ohne Gemeckere zurückgelegt. Der Anblick des Sees hat den ein oder anderen Teilnehmer dann doch zu Aussagen wie: „Der Weg war zwar scheiße, aber hierfür hat es sich gelohnt!“ verleitet. (So etwas freut dann auch die Betreuer.

Wir wissen ja, dass die Kinder, auch wenn sie meckern, im Grunde genommen alle lieb und nett sind.)
Die Lieblingsbeschäftigung der Kinder am See war dann, das gegenseitige Runterschubsen vom schwimmenden Trampolin oder an Land das Federballspielen.

Die Rückweg wurde dann mit Hilfe mehrerer Autofahrten erledigt, da kein Bus mehr gefahren ist. In den Augen der Kinder ging auch dieser Tag letztendelich viel zu schnell vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.



Anti-spam: complete the taskJoomla CAPTCHA
Nach oben