Menu
A+ A A-

Abfahrt & Tag 1

Alle Koffer verstaut? Alle Kinder im Bus? Alles wichtige eingepackt? Alle verabschiedet?

Was für einen Außenstehenden auf den ersten Blick wie ein riesen Chaos wirkte  war in Wirklichkeit unsere Abfahrt zu unserem Sommerlager nach Hochfilzen in Österreich.

Zugegeben, ein bischen Chaos lässt sich nicht vermeiden, aber wir hatten es zu mindest gut Organisiert. Es wurde kein Kind, kein Koffer und auch nichts anderes auf dem Kirchplatz an St. Mauritius vergessen und der Bus konnte ziemlich pünktlich abfahren.

Die Ankunft in österreich verlief ebenfalls in einem gut organiesiertem Chaos. Alle Rucksäcke, Taschen und Koffer wurden zunächst in den mit einem mal doch recht kleinen Vorraum abgestellt und die Kinder in den Speisesaal deligiert um die erste Ansagen zu machen und die Zimmerverteilung bekannt zu geben.


Die Zimmerverteilung gestalltete sich dann doch etwas schwieriger, als gedacht. Wir hatten weniger Betten zu verfügung, als in der Beschreibung des Hauses angegeben. Letzten Endes haben wir dieses kleine Problem jedoch gut gelößt und jedes Kind hat sein eigenes Bett bekommen.

Nachmittags gab es dann die ersten Angebote (Hausverschönerung, Brettchen mit Hilfe des Brennpeters selber gestalten, Gläser bemalen). So hatte jedes Kind wieder sein eigenes Glas für die ganze Fahrt.

Der Rest des Tages verlief eher ruhig. Es wurde ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert, da unser Ankunftstag ein Sonntag war. Nach dem Abendessen, Spaghetti rot/weiß, gab es noch eine gemeinsame Spielerunde zum Kennenlernen von Betreuern und Kindern und danach die wohlverdiente Bettruhe für die Kinder.

Jedoch nicht für die Betreuer. Wir durften noch das ein oder andere Auspacken und die gemeinsame abendliche Leiterrunde stand ja auch noch an. Aber auch auf uns hat dann ziemlich bald das Bett gewartet.

Mehr in dieser Kategorie: Sonne in Österreich »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.



Anti-spam: complete the taskJoomla CAPTCHA
Nach oben